Eispokal 2017 gibt Nachwuchsteams eine Chance

Teams, die sich nicht für die Europapokal-Qualifikation in Bremen qualifizieren konnten, können stattdessen am ersten Dezemberwochenende beim Eispokal 2017 in Bamberg antreten. Das Turnier findet auf Initiative aus Bamberg, Heidelberg und Karlsruhe statt.

Anfang November spielen die 16 besten Teams Deutschlands in Bremen um die Qualifikation zum European Quidditch Cup 2018. Aufgrund der deutschlandweit stark angestiegenen Anzahl an Quidditchmannschaften findet die Qualifikation in dieser Saison zum ersten Mal zulassungsbeschränkt statt. Um auch allen übrigen Teams die Gelegenheit zum Turnier zu bieten, findet am 2. und 3. Dezember 2017 der Eispokal 2017 statt. Dazu eingeladen sind alle Teams, die einem Vollmitglied des Deutschen Quidditchbunds angehören und nicht an der EQC-Qualifikation in Bremen teilnehmen.

Das Turnier findet auf der DJK-Sportanlage in Bamberg-Wildensorg statt. Es findet auf Anregung der Kelpies Bamberg, Heidelberger HellHounds und Flying Foxes Karlsruhe statt, die auch die Turnierorganisation übernehmen. Konkret setzt sich das Organisationskomitee zusammen wie folgt:
Tournament Director – David Bentz
Assistant Tournament Director – Kristina Steinhauf
Finance Manager – Gabriela Sauer
Gameplay Manager – Pierre Allard
Volunteer Manager – Agnes Kemper
PR Manager – Lucia Boll
Hospitality Manager – Anja Gaugigl
Logistics Manager – Moritz Ewerling
Wir danken den drei Teams für ihren Einsatz und freuen uns auf die Zusammenarbeit!

Bestehende Teams sind darauf hingewiesen, dass die Anmeldung als Vollmitglied im Deutschen Quidditchbund für die erste Halbsaison bis Mitte November möglich sind. Weitere Informationen zur Mitgliedschaft und dem Mitgliedschaftsantrag sind hier zu finden.
Konkrete Informationen zur Turnieranmeldung folgen in Kürze und können einen früheren Anmeldeschluss enthalten. Mitgliedschaftsanträge sollten daher so bald wie möglich eingereicht werden.

Foto: DJK Don Bosco Bamberg